Skip to main content

Warner Brothers 100th Anniversary Modern Blockbusters (10-Film-Collection) – 4K Blu-ray (UHD Blu-ray Disc)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich *

MediaMarkt Logo 2019

99,99 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Preisauskunft *
Saturn Logo im webp Format

99,99 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Preisauskunft *
Amazon Logo (Eigentum / Copyright von Amazon)

109,00 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Kaufen *
Real 4Kkeine Angabe
VertriebUniversal Pictures Home Entertainment, Warner Home Video
Erscheinungstermin5. Oktober 2023
HDRDolby Vision, HDR-10
Dolby Atmos
DTS:X
Auro 3D

Informationen

Ultimative Collector’s Edition mit Filmen von Warner Home Video im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment. In dem Set befinden sich zahlreiche Klassiker, weltberühmte Science-Fiction-Epen und 4K Filme mit erbarmungsloser Action.

Die Edition ist streng limitiert und beinhaltet zehn bahnbrechende Filme von Warner der letzten Jahrzehnte. Dabei versucht Universal eine ausgewogene Mixtur zu schaffen und mischt neuere Filme mit cineastischen Meisterwerken einer anderen Epoche.

Warner Brothers 10 Film Collector's Edition zum 100. Geburtstag

Warner Brothers 10 Film Collector’s Edition zum 100. Geburtstag

Sämtliche Filme sind bereits auf Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray verfügbar. Dazu gesellt sich beispielsweise Interstellar, den es zudem als Ultimate Collector’s Edition gibt. Eine 4K Premiere feiert keiner dieser Filme. Die technischen Daten, zu denen auch High Dynamic Range (Dolby Vision etc.) gehören, finden sich in den unten verlinkten Filmprofilen.

Filme aus der Collector’s Edition:

Goodfellas

Henry Hill (Ray Liotta) wächst im Brooklyn der 1950er Jahre auf und ist fasziniert von der Macht und dem Reichtum der Mafia. Schon bald wird er ein Teil dieser Welt und steigt mit seinen Freunden Jimmy Conway (Robert De Niro) und Tommy DeVito (Joe Pesci) in den Rängen der organisierten Kriminalität auf. Das Trio verdient Geld mit Überfällen, Schutzgeldern und Drogenhandel. Doch mit der Zeit zerbricht ihre Freundschaft an Verrat und Paranoia. Während die Gewalt eskaliert und das FBI näher rückt, muss Henry eine schwierige Entscheidung treffen, die sein Leben für immer verändert.

Erbarmungslos

Cowboy Quick Mike (David Mucci) und sein Kumpel Davey Bunting (Rob Campbell) haben die Prostituierte Delilah Fitzgerald (Anna Leine) schwer verletzt und ihr das Gesicht zerschnitten. Sheriff Little Bill Daggett (Gene Hackman) denkt aber nicht daran, die beiden Männer festzunehmen. Stattdessen sollen sie dem Besitzer des Saloons – Skinny Dubois (Anthony James) – eine Entschädigung zukommen lassen.

Zum Glück gibt es befreundete Prostituierte. Strawberry Alice (Frances Fisher) setzt eine Belohnung für den Tod der beiden Männer aus. Elroy Tate (Jaimz Woolvett) – auch als Schofield Kid bekannt – erfährt von dieser Belohnung, wagt es jedoch nicht, sich alleine auf die Jagd zu begeben. Daher holt er William Munny (Clint Eastwood) ins Boot. Der ehemalige Revolverheld beschließt den Auftrag anzunehmen und gemeinsam mit seinem alten Freund Ned Logan (Morgan Freeman) und Elroy die beiden Männer zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen …

Max Mad: Fury Road

Max (Tom Hardy) streift durch die öde Wüste, nachdem er sowohl Frau als auch Kind verloren hat. Er ist das komplette Gegenteil der elitären Furiosa (Charlize Theron). Sie hat nur ein Ziel: Überleben. Sie muss dringend zurück in ihre Heimat, um dort ein neues Leben anzufangen und überleben zu können. Das glaubt sie wenigstens. Der eher ruhige und wortkarge Max begegnet Furiosa, als sie gerade mit ein paar Flüchtlingen hinter einem Wagen sitzt. Diese flüchten vor dem Warlord und der Bestie Immortan Joe (Hugh Keays-Byrne). Frauen sind zur Ware geworden und werden gehandelt, wie ein Stück Vieh. So schnell lässt sich Immortan Joe jedoch nicht abhängen. Eine wilde Verfolgungsjagd durch die staubige Einöde beginnt.

Matrix

Neo (Keanu Reeves) fühlt, dass etwas mit seiner Welt nicht stimmt. Doch er kann dieses Gefühl nicht erklären – bis er eines Tages die mysteriöse Trinity (Carrie-Anne Moss) trifft. Trinity hilft ihm, aus dieser Welt zu entfliehen. Allerdings erhält er massive Gegenwert von sogenannten Agenten. Die Agenten sind die Wächter innerhalb der Matrix, einer Scheinwelt, die nur dafür existiert, die Menschen als Energiequelle zu nutzen.

Vor einer schier unfassbaren Zeit haben die Maschinen das Denken und Handeln übernommen und damit begonnen, die Menschen in die Matrix zu überführen. Einige wenige Menschen haben es aus dieser Scheinwelt geschafft. Einer davon ist Morpheus (Laurence Fishburne). Morpheus ist Mentor von vielen Menschen – besonders von der Besatzung der Nebuchadnezzar. Er hält daran fest, dass Neo der Auserwählte ist und derjenige, der die Maschinen vertreibt und für Frieden sorgt. Doch liegt Morpheus wirklich richtig?

The Green Mile

Er soll zwei Kinder getötet haben. Kann der Gefangene John Coffey (Michael Clarke Duncan), der Angst im Dunkeln hat, tatsächlich einen Doppelmord begehen? Erstmals zweifelt der Gefängniswärter Paul Edgecomb (Tom Hanks) an der Schuld eines Gefangenen. Der Wärter arbeitet in der „grünen Meile“. Der letzte Weg für Straftäter. Der Todestrakt. Auch John Coffey wurde zum Tode verurteilt. Doch schon bald bemerken Paul und seine Kollegen Brutus (David Morse) und Dean (Barry Pepper), dass John besondere Fähigkeiten hat …

Joker

Viel zu lachen hat Arthur Fleck (Joaquin Phoenix) in seinem Leben nicht. Tagsüber verkleidet er sich als Clown, um für Schlussverkäufe zu werben. Zudem pflegt er seine kranke Mutter (Frances Conroy). Arthur ist krank. Er ist geisteskrank. Einem Geisteskranken sollte man keine Waffe überlassen. Und doch gibt sein Kollege Randall (Glenn Flesher) ihm einen Revolver. Für diesen findet Arthur kurzerhand auch Verwendung. In der U-Bahn schießt er drei Randalierer gnadenlos nieder. Unbeabsichtigt startet Arthur dadurch eine Bewegung, die ihresgleichen sucht. Trotz seines Zustandes hat er einen großen Traum und möchte Stand-up-Comedian werden. Sein Traum scheint Wirklichkeit zu werden, nachdem er vom Talkmaster Murray Franklin (Robert DeNiro) in seine Show eingeladen wird. Dort erntet er allerdings Hohn und Spott. Das soll Murray noch bereuen.

Argo

1979 wird die US-Botschaft in Teheran von iranischen Revolutionären gestürmt. Sechs Amerikaner entkommen und finden Unterschlupf beim kanadischen Botschafter. CIA-Agent Tony Mendez (Ben Affleck) entwickelt einen riskanten Plan, um sie sicher aus dem Land zu bringen: Er gibt vor, einen Sci-Fi-Film namens Argo in Iran zu drehen und die Flüchtlinge als sein Filmteam auszugeben. Mit Hilfe von Hollywood-Insidern, darunter Lester Siegel (Alan Arkin) und John Chambers (John Goodman), bereitet Mendez die Mission vor. In einem Wettlauf gegen die Zeit versucht Mendez, die Gruppe unter dem Radar des iranischen Militärs auszuschleusen.

Inception

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist ein Extraktor, der in die Träume von Menschen eindringt, um ihnen dadurch Geheimnisse jeglicher Art zu entlocken. Er ist der Beste in seinem Fach, doch ohne sein Team ist er nichts.

Durch seine Tätigkeit als Extraktor hat Dom Cobb jede Menge Feinde. In die USA, wo seine Kinder auf ihn warten, kann er nicht mehr zurück. Er soll seine Frau Mal (Marion Cotillard) umgebracht haben.

Der Industrielle Saito (Ken Watanabe) bietet Dom einen Deal an. Er soll Robert Fischer (Cillian Murphy) dazu bringen, das Erbe seines Vaters zu zerschlagen. Dafür erhält er seine Freiheit zurück. Doch das ist nur mit einem Inception, einem sehr guten Team aus Ariadne (Ellen Page), Arthur (Joseph Gordon-Levitt), Yusuf (Dileep Rao) und Eames (Tom Hardy) möglich. Jede dieser Personen hat außergewöhnliche Fähigkeiten.

Ready Player One

Das Leben auf unserer Erde hat sich im Jahr 2045 schlagartig geändert. Die Erde ist heruntergekommen und bietet kaum mehr Platz sich zu entfalten – gäbe es da nicht OASIS. Bei OASIS handelt es sich um eine vom Programmierer James Halliday (Mark Rylance) erfundene Scheinwelt – eine Welt, die ausschließlich virtuell ist. In den OASIS-Simulationen haben die Nutzer fast unbegrenzte Möglichkeiten. Dafür müssen Sie nur ein Head Mounted Display (HMD) aufsetzen und in die virtuelle Welt eintauchen.

Auch der Teenager Wade Watts (Tye Sheridan) verbringt viel Zeit mit OASIS und reist mit seinem Avatar Parzival zu zahlreichen Orten innerhalb der Virtual Reality. Doch eines Tages stirbt Halliday, aber nicht ohne ein Easter Egg im Spiel hinterlassen zu haben. Wer dieses Easter Egg – also ein Schatz innerhalb des Spiels – findet, der erbt OASIS und Hallidays enormes Vermögen. Natürlich hoffen die Spieler, die sich auf die Suche nach dem Easter Egg machen, den Schatz zu finden – bevor es andere tun.

Wade Watts hat eine Idee. Der Erfinder war von den 1980er Jahren extrem angetan. Daher recherchiert Wade, schaut sich Filme an, hört Musik und liest Bücher. Doch Wade hat mit Nolan Sorrento (Ben Mendelsohn) einen erfahrenen Konkurrenten. Dieser will OASIS unbedingt unter Fittiche bekommen, um die Preise zu erhöhen und damit ordentlich Geld zu machen…

Interstellar

Auf der Erde herrscht Nahrungsmittelknappheit. Die Menschheit steht kurz vor dem Aus. Doch ein paar findige Wissenschaftler, darunter Professor Brand (Michael Caine), machen sich auf die Suche nach einer Lösung. Allerdings wird dabei nicht die Erde ins Visier genommen. Stattdessen suchen sie nach einem anderen Heimatplaneten, der dieselben Möglichkeiten wie die Erde bietet.

Cooper (Matthew McConaughey) ist Ingenieur und ehemaliger NASA-Pilot. Gemeinsam mit Brands Tochter Amelia (Anne Hathaway), Romilly (David Gyasi) und Doyle (Wes Bentley) sowie einem Roboter begeben sich die Astronauten auf eine Reise mit ungewissem Ende.

Die Suche nach einem anderen Planeten soll durch Wurmlöcher ablaufen und ursprünglich nur Monate dauern. Doch da draußen im All werden aus Monate Jahre. Wird Cooper seine Kinder Murphy (Mackenzie Foy, Jessica Chastain) und Tom (Timothée Chalamet, Casey Affleck) jemals wiedersehen? Und finden die Astronauten noch rechtzeitig einen neuen Planeten, bevor die Menschheit ausstirbt?

Produktdaten

VertriebUniversal Pictures Home Entertainment, Warner Home Video
HDRDolby Vision, HDR-10
Dolby Vision bestätigtJa
SprachenDeutsch, Englisch
UntertitelDeutsch
FSKFSK 16
CodecHEVC / H.265 (UHD Blu-ray)
Auflösung3.840 x 2160 (UHD Blu-ray), 1.920 x 1.080 (Blu-ray Disc)
Bildrate24p
Extended Fassung
PrequelWarner Brothers 100th Anniversary Modern Blockbusters (10-Film-Collection) – 4K Blu-ray (UHD Blu-ray Disc)
SequelWarner Brothers 100th Anniversary Modern Blockbusters (10-Film-Collection) – 4K Blu-ray (UHD Blu-ray Disc)
Erscheinungstermin5. Oktober 2023
Jahr der Veröffentlichung2023
Anzahl Filme10
Anzahl Discs10
(UltraViolet) Digital Copy
Copy & Export (Digital Bridge)
EAN (Kauf)5051890334633

Ähnliche Produkte


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Preisvergleich *

Shop Preis
MediaMarkt Logo 2019

99,99 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Kaufen *
Saturn Logo im webp Format

99,99 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Kaufen *
Amazon Logo (Eigentum / Copyright von Amazon)

109,00 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
Jetzt bei Amazon kaufen *

99,99 €

inkl. 19 % gesetzlicher MwSt. zzgl. VersandAktualisiert am: 15. Juni 2024 7:07 am
* Affiliate-Links (Disclaimer). Als Amazon Partner verdient 4kfilmliste.de an qualifizierten Verkäufen. Das gilt auch für alle anderen mit einem Stern gekennzeichneten Links. Mit einer Bestellung helft ihr uns, das Projekt zu finanzieren. Wir weisen darauf hin, dass sich die hier genannten Preise inzwischen geändert haben könnten.